Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Der Wochentipp


Ana Torf

Das Spiel mit der Identität

ALBUM/TRACKS B
Junge Künstlerin, spannende Ausstellung! Die Belgierin Ana Torfs haucht literarischen und historischen Stoffen mit Dia-Installation neues Leben ein. Das „altmodische“ Medium wirkt plötzlich radikal modern, wenn Torfs damit die Inquisitionsakten von Jeanne d’Arc oder die Gerichtsakten um die Ermordung von Rosa Luxemburg inszeniert.  

Vor bereits über zehn Jahren hat sich Ana Torfs der Dia-Installation zugewendet  und sie weiterentwickelt.  Die Installationen machen es ihr möglich, die Statik der Fotografie zu vermeiden und doch gleichzeitig  fotografisch genau zu arbeiten. Torfs geht dabei Spuren und Zeugnissen historischer Persönlichkeiten und Ereignisse nach und haucht diesen anhand von Fotografie, Dia-Installation, Video und Film neues Leben ein. Die Ausstellung in der Wiener Generali Foundation bietet einen Überblick über das Werk der in Brüssel lebenden Künstlerin.

Zentraler Aspekt in Ana Torfs Werk ist das Verhältnis von Text und Bild sowie deren Wechselwirkung. Dies kommt besonders in der zweiteiligen Installation „Elective Affinities/The Truth of Masks & Tables of Affinities“ zum Ausdruck. Auf 14 Tischen sind Notizen, Arbeits- und Archivmaterialien der Künstlerin ausgebreitet. Zwei Diaprojektionen zeigen Portraits: Ein Mann und eine Frau präsentieren sich in stets gleicher Pose in wechselnden Kostümen. Die scheinbar endlose Maskerade der beiden Modelle, die nie ihr „wahres Gesicht“ zeigen, kann je nach Belieben in Zusammenhang mit den Texten gelesen, aber genauso gut als eine spielerische Befragung von Begriffen wie Wahrheit und Identität gesehen werden.

Die Ausstellung ist noch bis 12. Dezember 2010 zu sehen.

Eine schöne Woche wünscht
Eure StadtSpionin

Generali Foundation, Wiedner Haupstraße 15, 1040 Wien. Tel. 01/5049880.
Bis 12.12. Di – So und Feiertags 11:00 bis 18:00 Uhr, Do 11:00 bis 20:00 Uhr. [ Web ]

 

 

 

 

 


 



 


 

Anzeige
die stadtspionin