Der Wochentipp


StadtSpionin Tipp der Woche: ÖNB-Crowdfunding Große Kostbarkeiten

Crowdfunding der Nationalbibliothek
Rettet die Bücher! Rund 260 großformatige Buchbände aus dem Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek müssen restauriert werden. Wer die ÖNB mit einer Spende unterstützt, kann mit spannenden, ganz exklusiven Belohnungen rechnen.

Wer genug Geld übrig hat, wird etwa auf Entdeckungstour ins 16.000 m2 große Depot der Bibliothek entlassen. 15 Meter unter dem Burggarten werden Österreichs kostbarste Buchschätze gelagert – unter anderem mittlerweile auch die Bücher, um deren Restauration es geht. Mit dem nötigen Kleingeld kommt frau auch hoch hinauf, nämlich in die Galerie im Prunksaal, die nur selten und mit besonderer Erlaubnis betreten werden darf. Dort kann sie das barocke Deckenfresko des Saals aus der Nähe betrachten. Und den anderen BesucherInnen dezent über die Schulter schauen ;)

Die Nationalbibliothek braucht Hilfe: 260 riesige Buchbände, die oft mit sehr kunstvollen Zeichnungen versehen sind, müssen restauriert werden. Die „Großen Kostbarkeiten“ stammen fast alle aus dem 18. und 19. Jahrhundert und wurden jahrhundertelang im Prunksaal der Bibliothek gelagert. Das hat den mittlerweile betagten Medienträgerinnen gar nicht gutgetan. Die ÖNB hat zur Rettung der bemerkenswerten Bücher ein Crowdfunding ins Leben gerufen – mit ausgeklügeltem Belohnungssystem!

15.000 Euro kostet die Restaurierung insgesamt, 108 Menschen haben bis jetzt gespendet – können wir auch? Aber hallo! Die Nationalbibliothek hofft aber schlauerweise nicht allein auf unsere altruistische Seite, sondern weiß auch, wie man Incentives gibt!

Der teuerste Spaß, dotiert mit 2000 €, ist ein Champagner-Empfang für bis zu 10 Personen bei der Generaldirektorin der ÖNB mit anschließender Präsentation der restaurierten Bücher. Möchte frau nicht ein Netto-Monatsgehalt ausgeben, gibt’s ab 10 € eine limitierte Postkarte mit Motiv aus den „Großen Kostbarkeiten“, um 100 € gibt’s freien Eintritt für Zwei in den Prunksaal und eine besondere Flasche Wein zum danach kredenzen.

Die Nationalbibliothek bewahrt mehr als 11 Millionen Bücher und Kunstobjekte auf. Ihre Geschichte geht bis ins 14. Jahrhundert zurück, wo sie sich aus der Habsburgischen Hofbibliothek heraus entwickelt hat. Damit beherbergt sie einen gar nicht so kleinen Teil an Weltkulturerbe, dessen Erhaltung oft mühsam, aber sicherlich lohnend ist.

Unterstützen kann frau die Restaurierungsarbeiten noch bis 18. November hier.

Eine schöne Woche wünscht
Eure StadtSpionin

Österreichische Nationalbibliothek, Josefsplatz 1, 1010 Wien. [ Web ]

 


 


 

[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN

18.11.21: DIY-Adventkranz
09.11.21: ÖNB-Crowdfunding
14.10.21: blickfang
07.10.21: MOMENT!-Festival
23.09.21: Atelierrundgang Q2020
29.04.21: Feed the Troll
22.04.21: Late Night Show
15.04.21: Sich spüren üben
08.04.21: Text prägt Stadt
02.04.21: Himmelsleiter
25.03.21: Gender Equal World
18.03.21: Die schönsten Bücher
11.03.21: Wilder Tagliamento
04.03.21: Corona-Mythen kontern
18.02.21: Wiener Weltreisen
11.02.21: shewolves
04.02.21: Die besten Krapfen
28.01.21: Urban Art Spots
21.01.21: Die Nacht war schön
14.01.21: Isolated Cinema
24.12.20: Merry Christmas
09.12.20: Exit Ghost
19.11.20: Sacher Drive-In
12.11.20: Music for Peace
10.11.20: Young Art Auction
03.11.20: Wien hält zusammen
30.10.20: Echt Wien: Mel Merio
22.10.20: An Evening to RRRRRR
09.10.20: blickfang Designmesse
10.09.20: Erdäpfel retten
03.09.20: Banksy
23.07.20: Vienna Walking
16.07.20: Wien-Urlaub für Wiener
09.07.20: Sommer Rhapsodie
25.06.20: Ibiza-Affäre
18.06.20: WIFI Infotage
11.06.20: Seestadtfilm
28.05.20: Hedy Lamarr
21.05.20: Yigal Ozeri
14.05.20: Museen per Mausklick
30.04.20: Wiener Stimmung
23.04.20: Eis, Eis, Baby!
16.04.20: StadtSpionin-Rescue
02.04.20: DANS.KIAS
26.03.20: Der Liebestrank
16.03.20: Schneeglöckchen
12.03.20: Frühlings-PopUp
20.02.20: Ping Pong
13.02.20: Jüdisches Kultur-Festival
06.02.20: Martin Luther King
30.01.20: Biosphäre X
23.01.20: Die besten Krapfen
16.01.20: Widerstand!
09.01.20: Lego Werkstatt







Anzeige
die stadtspionin