Der Wochentipp


Die StadtSpionin Wochentipp Time is Thirsty Ausstellung KunsthalleTime Is Thirsty

Back to the 90ies!

In der neuen Ausstellung der Kunsthalle geht´s ab 30.10. zurück in die 90er-Jahre! Und also in die Welt der Raves, des Polit-Aktivismus & der großen Krisen (von AIDS bis deutsche Einheit). „Time Is Thirsty“ heißt die Show, in der zeitgeistige Kunst & Artefakte von damals (und heute) zu sehen sind.


 

Glaubt man den Kuratoren der Ausstellung „Time Is Thirsty!“, markieren die Neunziger jenen Punkt in der jüngeren Zeitgeschichte, an dem Zukunft und Vergangenheit zum Loop werden. Will heißen, dass in den Jahren danach nichts wirklich Eigenständiges, Signifikantes & Innovatives mehr erfunden worden ist. Das kann frau jetzt glauben oder auch nicht (– wobei die momentane „Fake“- & „Copy“-Tendenz definitiv nicht abzustreiten ist –), aber so oder so, ist es einfach cool künstlerisch und thematisch ins wilde Umbruchs- & Turbo-Jahrzehnt zurückzureisen.

Die Neunziger waren geprägt von der Rave-Kultur, in der plötzlich Sportswear als High Fashion durchging, von politischem Aktivismus, der globalen AIDS Krise und der Neuordnung der Welt nach dem Ende des Kalten Krieges. Man denke nur an die geschichtsträchtigen Bilder der Wiedervereinigung Deutschlands, aber bitte auch an die ersten Kilo-schweren Mobiltelefone und den Beginn des Internet-Hypes. Viele Errungenschaften von damals sind, obwohl mittlerweile fast dreißig Jahre alt, auch heute noch aktuell und bahnbrechend. Dass die Kunsthalle selbst im Jahr 1992 gegründet wurde und damit quasi auch zum Kunstwerk wird, passt natürlich superb ins Gesamtkonzept ;)

Zu entdecken gibt es eine Vielzahl an typischen 90-er Artefakten, Alltagsobjekten, Installationen & Kunstwerken. Zum Beispiel Zeichnungen (wie „Project 1“) von Schock-Künstler Maurizio Cattelan, der spätestens seit seiner kindlich-naiven „Him“-Figur des betenden Hitlers Werk kein Unbekannter mehr ist. Oder: On Kawaras „Date Paintings“ und „Today“-Bilder (wie „Sept. 19, 1992“), die der permanent reisende und medienscheue Künstler seit 4. Januar 1966 erstellt. Ebenfalls dabei: Die Wien-NY-Künstler-Formation DIE DAMEN, die für ihre „federleichten, spöttischen Feminismus“-Aktionen berühmt-berüchtigt sind. Die in Brüssel lebende Künstlerin Ann Veronica Janssens, die mit immateriellen Licht-, Sound- und Rauch-Objekten die Zeit einfängt. Und viele andere!

Eine schöne Woche wünscht

Eure StadtSpionin 

Kunsthalle Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien. Ab 30. Oktober Di bis So 11:00 bis 19, Do bis 21:00 Uhr. 8 €. [ Web ]


 


 

[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN




17.09.20: Slash Filmfestival
10.09.20: Erdäpfel retten
03.09.20: Banksy
23.07.20: Vienna Walking
16.07.20: Wien-Urlaub für Wiener
09.07.20: Sommer Rhapsodie
25.06.20: Ibiza-Affäre
18.06.20: WIFI Infotage
11.06.20: Seestadtfilm
28.05.20: Hedy Lamarr
21.05.20: Yigal Ozeri
14.05.20: Museen per Mausklick
30.04.20: Wiener Stimmung
23.04.20: Eis, Eis, Baby!
16.04.20: StadtSpionin-Rescue
02.04.20: DANS.KIAS
26.03.20: Der Liebestrank
16.03.20: Schneeglöckchen
12.03.20: Frühlings-PopUp
20.02.20: Ping Pong
13.02.20: Jüdisches Kultur-Festival
06.02.20: Martin Luther King
30.01.20: Biosphäre X
23.01.20: Die besten Krapfen
16.01.20: Widerstand!
09.01.20: Lego Werkstatt
24.12.19: Merry Christmas
19.12.19: Shades Tours
06.12.19: Besondere Adventmärkte
28.11.19: Selbstverteidigungs-Kurs
21.11.19: Bock auf Kultur
31.10.19: Voice Mania
24.10.19: Time is Thirsty
17.10.19: Food Village
26.09.19: Simmering Works
12.09.19: StadtSpionin Straßenfest
25.07.19: Wiener Lustspielhaus
27.06.19: Sommer-Kinos in Wien
12.06.19: Sommernachtstraum
06.06.19: Orfeo und Majnun





Anzeige
die stadtspionin