Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Stadtleben

 

Luxus Secondhand-Shops

Vintage-Mode und Designerstücke aus dem Secondhand-Shop: Die geldbörsenschonende Art des Luxus-Shoppens wird auch in Wien immer mehr zum Trend. Die StadtSpionin hat sich in Wien umgesehen und einige tolle Luxus-Secondhand-Läden entdeckt, in denen exklusive und hippe Designerware nur darauf wartet, abgeholt und ein zweites Mal geliebt zu werden.

VintageJulia Roberts hat's vorgemacht und etablierte den Luxus-Vintage-Trend bei der Oscarverleihung. In einer fast 20 Jahre alten Valentino-Robe nahm sie ihre Statue in Empfang. Aber nicht nur Hollywood steht auf Designerware aus zweiter Hand, auch in Wien hat sich eine großartige Luxus-Secondhand-Szene etabliert.

Die meisten dieser Luxus-Tauschbörsen funktionieren nach dem Prinzip des ständigen Gebens und Nehmens. Bei Vermani im 14. Bezirk beispielsweise ist die Hauptlieferantin eine heimische Schauspielerin, die von Hugo Boss kleidermäßig komplett ausgestattet wird. Ist ihr Schrank wieder einmal übervoll, landet die kaum oder gar nicht getragene Designerware bei Vermani. Auch Läden wie Sunny June, Bocca Lupo oder First Class Second Hand leben von solch gut betuchten Groß-Lieferantinnen, dazu kommen gebrauchte Edelstücke von Einzelkunden. Die einwandfrei erhaltene, gereinigte und gebügelte Ware wird zwei bis drei Monate in Kommission genommen. Nach Ablauf dieser Zeit wird ausgemacht, wie es weitergehen soll. Meist wird die Ware dann wieder abgeholt, oder wie bei Jil&Giorgio nach Rücksprache einem guten Zweck zugeführt.

Soweit kommt es aber meistens nicht. Die Umschlagrate in Vintage-Läden ist hoch, denn Secondhand-Shoppen macht Spaß: Erstens gibt es wöchentlich neue, ungewöhnliche Stücke zu entdecken. Ein besonderer Tipp ist da Flo Vintage, in dem frau wirklich außergewöhnliche Fashion-Highlights aus den Jahren 1880 bis 1980 findet. Sogar Kate Moss schaut hier vorbei und Modegott Marc Jacobs legte im Flo den Grundstein für die sensationellste Herbst/Winter Kollektion des Jahres 2006.
Zweitens ist Secondhand-Shoppen fürs Bankkonto höchst erfreulich. Bei Prada-Handtaschen für 100 Euro, Designer-Blusen für 35 Euro oder einem Lederkleid von Versace für 120 Euro ist auch die StadtSpionin der Meinung: Nachhaltiges Shoppen ist schick.

Designer Secondhand-Shops & Vintage Läden

VermaniVermani
Fürs Auge ist der gerade erst umgebaute Laden ein absolutes Highlight, aber auch das Angebot kann sich sehen lassen. Dank hervorragender Kontakte der Besitzerin findet frau im exklusiven Shop sogar komplett ungetragene Stücke von Hugo Boss, Gucci, Escada und Prada! Bei einem nagelneuen Boss-Hosenanzug um schlappe 167 Euro hätte die StadtSpionin fast selbst zugeschlagen. Jedes Jahr im August macht Vermani ein Monat Sommerpause, dafür gibt’s schon ab September die aktuellsten 2nd Hand-Stücke für die kalten Monate.
Vermani, Nisselgasse 8 , 1140 Wien. Mo-Fr 9:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 18:00, Sa 10:00 bis 12:00 Uhr.


Bocca LupoBocca Lupo
In der riesigen Boutique wird bereits seit 10 Jahren edle Garderobe von Österreichs Prominenten und Gutbetuchten verkauft. Zwischen den Luxus- Stücken aller großen Prêt-à-porter-Häuser wie Chanel, Alexander McQueen oder Hérmès findet sich auch Exotisches wie opulent bestickte Kleider aus Indien. Schuhfans kommen mit Modellen von Stardesignern wie Christian Louboutin und Manolo Blahnik auf ihre Kosten! Ganz billig ist es hier nicht, eine Valentino-Tasche kostet schon mal knappe 500 Euro. Aber das Bocca Lupo ist ein guter Tipp für alle, die sich neue Designermode zwar leisten könnten, aber ausgefallen Stücke aus der vorigen Saison suchen. 
Bocca Lupo, Landskrongasse 1-3, 1010 Wien. Mo – Fr 10:30 bis 19:00 Uhr, Sa 10:00 bis 18:00 Uhr. [ Web ]


GiGiGiGi
Kleider, Accessoires und Schuhe von Joop, Armani, Valentino, Gucci, Chanel und Jil Sander reihen sich in diesem alteingesessenen Second-Hand-Shop dicht gedrängt aneinander. Wermutstropfen: Der Laden, der schon seit den 70er Jahren die Vintage-Szene in Wien mitgeprägt hat, schließt mit Ende Mai seine Pforten. Ab Juni gibt’s den Shop dann nur noch virtuell im Internet auf ebay. Der Secondhand- Handel läuft aber wie gehabt weiter, die Ware wird bei Bedarf auch direkt von der Besitzerin abgeholt. In der letzten Maiwoche gibt’s zu jedem Einkauf noch ein Glas Sekt gratis dazu!
GiGi, Zedlitzgasse 11, 1010 Wien. Mo-Do 10:00 bis 18:00, Fr 10:00 bis 19.30 Uhr.

Fräulein KleidsamFräulein Kleidsam
Ursula Wagner hat ein Auge für’s Besondere. Für die Einrichtung ihres Ladens auf der Gumpendorfer Straße hat sie Traum-Jugendstilfliesen besorgt, ebenso eine alte Wendeltreppe und prunkige Theater-Stühle. In guter Nachbarschaft zu Phil & Co verkauft die Vintage-Loverin textile Fundstücke aus den 20ies bis 80ies, aber auch exklusives und aufwändig restauriertes Designer-Gewand. Schon die gekonnt gestylten Kleiderpuppen regen zum Kombinieren an: Goldene 80er-Stiefeletten treffen auf schrillen 70er-Rock, ein zartes Prada-Blüschen und einen Miu Miu-Pulli. Wer wagt, gewinnt ;-)
Fräulein Kleidsam, Gumpendorfer Straße 10, 1060 Wien. Di-Fr 11:00 bis 18:00, Sa 12:00 bis 17:00 Uhr. [ Web ]

Monica ArensMonica Arens
Secondhand einmal anders: Der eigentlich in München sesshafte Secondhand-Store hat sich ein weltweites Netzwerk aufgebaut. Hier kann frau nicht einfach ihre Klamotten vorbeibringen, denn sogenannte Fashion-Agentinnen kaufen in den Hotspots der Modwelt wie London, Paris oder Tokio aus aktuellen Kollektionen ein und senden diese dann als Kommissionsware nach München. Die Wiener Filiale wird von dort wöchentlich mit Kleidern von Dior, Versace, Valentino oder Ungaro beliefert. Kostenpunkt: Rund ein Drittel des normalen Ladenpreises.
Monica Arens, Margaretenstraße 10/ Ecke Operngasse, 1040 Wien . Mo-Fr von 11:00 bis 18:00, Sa von 11:00 bis 16:00 Uhr. [ Web ]

Flo VintageFlo Vintage
Ein Shop wie ein Museum! Aktuelle Kollektionen wird man bei Flo nicht finden, dafür aber ausgesuchte Stücke aus den Jahren 1880 bis 1980 - also auschließlich echte Vintage-Mode. In der hochsympathischen und weltweit bekannten Boutique, in der man mit Glück auch Stella McCartney, Marc Jacobs oder Kate Moss beim Stöbern treffen kann, hängen glamouröse Kleider aus den Zwanziger Jahren neben dem "New Look" der 50er und Designer-Teilen aus den Achtzigern - und dazwischen findet frau Trachten, Hüte und ausgefallenen Schmuck. Für Zeitreisende in Sachen Mode eine paradiesische Fundgrube.
Flo Vintage, Schleifmühlgasse 15a, 1040 Wien. Mo-Fr: 10:00-18:30, Sa: 10:00-15:30 Uhr.
[ Web ]

Firstclass SeconhandFirst Class Second Hand
Innenausstattungsmäßig nicht das nobelste Geschäft, punktet der Laden aber mit Flair und guter Beratung. Die Inhaberin achtet beim Einkauf auf erstklassige, gepflegte Ware von namhaften internationalen Designern. Und so wühlt sich die Kundschaft durch ein Überangebot an exklusiven Teilen von Gucci, YSL, Escada, Cerruti oder Missoni. Lieferantinnen von Designerklamotten gibt’s in der näheren Umgebung mehr als genug - das Geschäft platzt aus allen Nähten. Deshalb unbedingt kurz anrufen, bevor man seine Markenkleider vorbeibringt!
First Class Second Hand, Maxingerstraße 4, 1130 Wien . Mo – Fr 10:00 bis 13:00 und 14:00 bis 18:00, Sa 10:00 bis 13:00 Uhr.

Jil & GiorgioJil & Giorgio
Ziemlich versteckt zwischen Nußdorfer- und Liechtensteinstraße findet man diesen, etwas muffig wirkenden, Secondhandladen. Bei genauerem Hinsehen finden Shoppingwütige aber auch hier gut erhaltene Designerschätze. Die neuwertige Louis Vuitton Tasche um 1100 Euro sprengt zwar fast jedes Second-Hand-Shopping-Budget, aber insgesamt sind die Preise moderat. Sollte eines der Kleidungsstücke absolut keinen neuen Besitzer finden, wird nach Rücksprache mit der Lieferantin die Ware einem guten Zweck zugeführt.
Jil & Giorgio, Viriotgasse 6, 1090 Wien. Mo-Fr 10:00 bis 18:00 Uhr. [ Web ]

Von Gracia Geisler (Mai 2010)

Nach oben

Anzeige
die stadtspionin