Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Stadtleben

 

Tante Emma reloaded

Eine Stadt für Genießer war Wien ja schon immer. In letzter Zeit aber sprießen die Delikatessen-Geschäfte besonders freudig aus dem Boden. Die StadtSpionin begab sich auf Genuss-Tour und reiste dabei von Sizilien nach Portugal, fand vegane Leckereien sowie Haubenküche zum Mitnehmen und kann verkünden, dass es endlich (!) eine Greißlerei gibt, in der der Plastik-Verpackungswahn abgeschafft wurde. Man bringt sein eigenes Geschirr mit und kauft alles offen.


Die StadtSpionin | Best of Portugal
Best of Portugal
Rot-grüne Fähnchen flattern einladend in der sonst eher grauen Radetzkystraße. Beim Betreten des kleinen Ladens steht frau plötzlich mitten in Portugal: umgeben von Portwein und dem typischen Stockfisch (Bacalhau) über Paté, Azoren- und Quittenkäse und dazu passende Doce Para Queijo (Marmelade) bis hin zu Flor de sal und Knoblauch-Honig. Dazwischen hängen kitschige Stickereien, handbemalte Keramik und ganz besonders filigraner Silberschmuck. Alles absolut geschenktauglich! Eine Fundgrube für Menschen mit Sehnsucht nach dem Süden.
Best of Portugal, Radetzkystraße 13, 1030 Wien. Mo-Fr 10:00 bis 13:30 und 14:30 bis 18:30 Uhr. [ Web ]


Die StadtSpionin | Lunzers Maß-Greißlerei
Lunzers Maß-Greißlerei
Andrea Lunzer bringt mit ihrer neuen Maß- Greißlerei ein großartiges Konzept nach Österreich. Dem Verpackungswahn wird hier abgeschworen, die Lebensmittel stehen „unverpackt“ im hübschen Laden: der Honig im Container, Süßkartoffeln im Sack und Mehl, Nudeln und Gewürze in Gläsern. Alles bio versteht sich! Man bringt sein eigenes Geschirr mit und lässt genau die Menge abwiegen, die man will. (Zur Not gibt’s Papiersackerl und Bügelgläser auch vor Ort.) Praktisch ist auch der Pack-Service: Einfach Einkaufsliste in der Früh abgeben und nach der Arbeit fix fertig abholen.
Lunzers Maß-Greißlerei, Heinestraße 35, 1020 Wien. Mo-Fr 9:00 bis 20:00, Sa 9:00 bis 18:00 Uhr. [ Web ]


Die StadtSpionin | Allram Allram
Wer’s noch nicht bemerkt hat: Am Vorgartenmarkt tut sich was! Mehr Leben, alles renoviert, neue Standeln. (Und im Gegensatz zu anderen Märkten ist das noch bobofreie Zone!) Einen ganz besonderen Markstand betreibt hier Martin Allram. Der Waldviertler Bio-Bauer (Demeter) baut Urkorn-Getreide wie Emmer und den seltenen Waldstaude-Roggen an und macht daraus köstliche Nudeln, Reis, Mehl und Brot. Die verkauft er, neben Demeter- Gemüse, Marmeladen und Joseph-Brot, nun zum Wochenende hin auch in der Stadt. Ein echter Glücksfall für uns!  
Allram, Vorgartenmarkt, Vorgartenstraße, 1020 Wien. Fr 9:00 bis 18:00, Sa 8:00 bis 13:00 Uhr. [ Web ]


Die StadtSpionin | Casa Caria
Casa Caria
Bei Casa Caria dreht sich alles ums Olivenöl. Im Büro- und Verkaufsraum Salotto dell’Olio findet man neben Ölen für verschiedenste Zwecke auch Oliven und Balsamicoperlen, kalabrische Streichsalami, Sugo und Pesto. Immer wieder bringen die Wienerin und der Italiener auch Raritäten aus Kalabrien, Ligurien und Sizilien nach Wien. Dann können Bergamotte und Kaktusfeige verkostet und gekauft werden. Vorbeischauen kann man immer, zur Sicherheit vorher anrufen.
Casa Caria, Kandlgasse 23/4, 1070 Wien. Di-Fr 11:00 bis 19:00, Sa 10:00 bis 14:00 Uhr. [ Web ]


Die StadtSpionin | Mörwald Kochamt
Mörwald Kochamt
Die Ferstel-Passage ist sowieso schon ein Hotspot für einkaufende Gourmets, jetzt gibt es noch einen Grund mehr, auf die Freyung zu marschieren: Haubenkoch Toni Mörwald hat sein erstes Geschäft eröffnet. Und in der edel eingerichteten Koch-Boutique sieht man erst mal, wie viele Produkte von Mörwald bereits hergestellt werden: von Hollerblüten-Sirup bis Marmeladen, von Fonds bis zu eigenen Gewürz-Kollektionen. Natürlich gibt’s auch Fertig-Essen wie das Rieslings.Beuscherl. Und für Insider: In den gläsernen Kühlschränken liegt Fleisch von Manfred Höllerschmid, dem besten Metzger weit und breit.
Mörwald Kochamt, Freyung 2, 1010 Wien. Mo-Sa 10:00 bis 19:00 Uhr. [ Web ]



Die StadtSpionin | BarbarellaBarbarella
Knapp 20 Jahre werden die Sizilianer bereits von Köstlichkeiten der Maunfaktur Barbarella verwöhnt. Jetzt hat auch in Wien ein kleiner Laden mit den südländischen Spezialitäten eröffnet. Schon die blau-weißen Fliesen an der Wand verbreiten Urlaubsfeeling. In den zu Regalen getürmten Holzkistchen stehen Prosecco, Sugo, Pasta, Feigenmarmelade und ungewöhnliche Honige, allen voran aber der berühmte Panettone, der im Familienbetrieb gefertigt wird. Im kleinen Separée kann man Kaffee mit einer Süßigkeit aus der Vitrine genießen.
Barbarella, Lerchenfelderstraße 16, 1080 Wien. Mo 14:00 bis 19:00, Di bis Fr 10:00 bis 18:00 Uhr. [ Web ]


Die StadtSpionin | Die Höllerei Die Höllerei
Einkaufen kann auch entspannend sein! Denn hier bekommt man gleich nach Betreten des Ladens einen Kaffee serviert. Auf robusten Holzregalen reihen sich Graumohnöl aus dem Waldviertel, Kiwi-Relish mit Kiwis aus der Steiermark, farbenfrohes Wildrosen-Salz aus Vorarlberg und fruchtiger Wein aus dem Burgenland aneinander. Die Produkte stammen vorwiegend aus Österreich, oft bio, meist von kleinen Produzenten. Alexandra Höller hat sich bei allen vor Ort umgesehen und weiß über den Inhalt der hübschen Fläschchen und Gläser bestens Bescheid. Toll für Neugierige, denn es kann auch verkostet werden.
Die Höllerei, Florianigasse 13, 1080 Wien. Di, Mi, Fr 10:00 bis 18:00, Do 12:00 bis 19:30 Uhr. [ Web ]


Die StadtSpionin | home made home made
Zwei quirlige Damen mit einer Mission: Sie wollen Wien mit vegetarischen und veganen Köstlichkeiten versorgen! Endlich haben sie ein Geschäftslokal gefunden – und so sind aus den Bäckerinnen stolze Feinkostladen- Besitzerinnen geworden. Das täglich Brot bekommt man hier genauso wie Senf- Spezialitäten, edle Öle, Wein und Bier – natürlich alles bio! Zusätzlich zu ihren gluten- und allergenfreien Fruitpies werden zu Mittag Quiches, Eintöpfe und Süßes kredenzt. 
home made, Mollardgasse 2, 1060 Wien. Mo-Fr 10:30 bis 19:00, Sa 9:00 bis 14:30 Uhr.
[ Web ]


Die StadtSpionin | Haug Delikatessen Haug Delikatessen
Schon mal Schüttelbrot gegessen? Die original südtirolerische Spezialität findet man am Rande des kleinen Sonnbergmarkts in Döbling. Haugs Delikatessen ist der eleganteste Stand am Markt und versorgt die Kunden mit Leckerbissen, die liebevoll aus ganz Europa zusammengesucht wurden: vom Ribisel-Zwiebel-Chutney mit bengalischem Pfeffer zu Wachauer Marillen-Nektar, vom Schafskäse mit Kräutern der Macchia bis zum Prosciutto. Kleiner Tipp am Rande: Laut Herrn Haug gibt’s hier die besten Kipferl überhaupt ;-)
Haug Delikatessen, Sonnbergmarkt, 1190 Wien. Mo-Do 08:00 bis 18:30 Uhr, Fr 07:00 bis  19:00 Uhr, Sa 07:30 bis 14:00 Uhr. [ Web ]


Die StadtSpionin | chunk food chunk food
Tastes like fashion? Bei chunk food wird auch die Verpackung ins richtige Licht gesetzt. Vorerst zeitlich limitiert gibt’s bis Ende Februar den neuen Co2ncept Store. Dutzende hochwertige Lebensmittel, der Großteil von österreichischen Bauern, werden hier neu „inszeniert“. Der Honig kommt (wie Zahnpasta) aus der Tube, das Kürbiskernöl sieht aus wie ein Scheich und an der Flasche Whiskey baumelt eine Zigarre im Reagenzglas. Wer auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Geschenk ist, ist bei chunk food an der richtigen Adresse.
chunk food, Am Getreidemarkt 13, 1060 Wien. Mo-Mi 12:00 bis 19:30 Uhr, Do-Fr 12:00 bis 21:00 Uhr, Sa 09:00 bis 18:00 Uhr. [ Web ]


Die StadtSpionin | dazu Hofladendazu-Hofladen
Viel Holz, alte Werksleuchten, einfache Stellagen und ein kleiner Ofen in der Ecke ­– bei Georg und Annemarie ist es so gemütlich wie bei einem Dorf-Greißler! Ihre Produkte sind dagegen richtig modern: Marillen-Senf, Chilipasten, Basilikum-Sirup (köstlich!) und Honig in allen denkbaren Varianten (mit Zimt, Vanille oder Nüssen) bieten die beiden Natur-Liebhaber im ihrem Laden an. Alles aus Zutaten vom eigenen Hof im Burgenland hergestellt. Dazu: Gemüse vom Biohof Adamah, Schafsmilch-Produkte von Nuart, Brot aus der Bäckerei Gragger und eine Käse-Theke. Fein!
dazu-Hofladen, Liechtensteinstraße 73, 1090 Wien. Mo-Fr 11:00 bis 19:30, Sa 8:00 bis 16:30 Uhr. [ Web ]




(Februar 2014)

Nach oben

Anzeige