Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Buchtipps


5 Tipps von Eva Rossmann

Krimi-Autorin und Köchin

Eva Rossmann
Eva Rossmann wurde 1962 geboren, ist ursprünglich Verfassungsjuristin und war 1998 Koordinatorin im Bundespräsidentschaftswahlkampf von Gertraud Knoll. Heute ist die leidenschaftliche und staatlich geprüfte Köchin erfolgreiche Krimi-, Drehbuch- und Kochbuchautorin.  Ihr Krimi “Russen kommen” wurde zum österreichischen Buchliebling 2009 gewählt. Für die StadtSpionin stellt sie ihre fünf aktuellen Lieblingsbücher vor.

André Pilz,   "Bataillon d’Amour" André Pilz  | "Bataillon d’Amour"
Eva Rossmann: "Mechibel ist eine junge Kolumbianerin, die raus will aus ihrem Slum. Dafür, und um ihrer kranken Mutter einen Wunderheiler zu finanzieren, tut sie beinahe alles. Aber Liebe in Zeiten von Internet-Chats kann eine Menge von Missverständnissen auslösen und so landet Mechibel schließlich als Zwangsprostituierte in Deutschland. Die Geschichte wird so packend, so schonungslos mitreißend erzählt, dass ich den Roman einfach nicht mehr weglegen konnte. Mechibel ist Opfer und doch keines, sie hat Lebenswitz – und gerade dieser vermittelte Lebens- und Überlebenswitz ist es, der das Buch für mich zu einem der besten deutschsprachigen Romane der letzten Jahre macht. Verrückt, dass der Roman in einem derart kleinen Verlag erschienen ist – mit der entsprechenden Werbung wäre es sicher auf allen Bestseller-Listen."

Verlagsinfo: Das schockierende Porträt einer jungen Kolumbianerin, die in Deutschland zur Prostitution gezwungen wird, wird nicht weniger Kontroversen auslösen als das Erstlingswerk des Autors André Pilz (34), „No llores, mi querida – Weine nicht, mein Schatz“ (Archiv der Jugendkulturen 2005). Auch dieses Mal geht André Pilz an Grenzen, geht dorthin, wo es weh tut, und schont weder seine Figuren noch seine Leser. Mit seinem unverkennbaren Stil zieht uns „der deutsche Irvine Welsh“ auch in „Bataillon d’Amour“ in seinen Bann, erzählt abermals eine Geschichte, die brutal, kompromisslos und zugleich zärtlich-poetisch ist.
Verlag: Archiv der Jugendkulturen e.V | Hier bestellenAmazon

 

Heinrich Böll, Die verlorene Ehre der Katharina Blum Heinrich Böll  | "Die verlorene Ehre der Katharina Blum"
Eva Rossmann: "Heinrich Böll ist ja irgendwie unmodern geworden, aber ich liebe seine Romane immer noch. Und wenn er in „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ von dem ganz normalen Umgang der Boulevardpresse mit Menschen und Schicksalen erzählt, so könnte der Roman auch 2009 geschrieben sein."

Verlagsinfo: Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann, lautet der Untertitel von Heinrich Bölls Erzählung. Die junge anständige Haushälterin Katharina Blum lernt beim Tanzen den Betrüger und Bundeswehrdeserteur Ludwig Götten kennen, verliebt sich, verbringt die Nacht mit ihm und verhilft ihm am nächsten Tag zur Flucht. In der Annahme, sie sei eine Komplizin des vermeintlichen Terroristen Götten, wird die unbescholtene, von Bekannten als prüde angesehene Blum am Morgen verhaftet und gerät sofort ins erbarmungslose Visier einer auflagenstarken Boulevardzeitung.
Nach der verleumderischen, verlogenen Berichterstattung und dem Tod von Katharinas Mutter, nach beruflicher und sozialer Degradierung durch ihren einstigen Arbeitgeber und unter wachsendem psychischem Druck entlädt sich Katharinas Verzweiflung in der Ermordung des skrupellosen Reporters Tötges.
Verlag: dtv | Hier bestellenAmazon


Leena Lehtolainen, Auf der falschen Spur. Maria Kallio ermittelt. Leena Lehtolainen | " Auf der falschen Spur. Maria Kallio ermittelt."
Eva Rossmann: "Über Doping wird in den letzten Monaten ja viel geredet, Leena Lehtolainen hat 2008 einen packenden Krimi darüber geschrieben. Sie gehört für mich zu den besten skandinavischen KrimiautorInnen, ihre Hauptfigur Maria Kallio hat mir schon eine ganze Menge über Finnland und das Leben abseits nördlicher Klischeevorstellungen erzählt."

Verlagsinfo: Maria Kallio hat ihre Stelle bei der Espooer Polizei aufgegeben und möchte mit ihrer Freundin Leena eine Anwaltskanzlei für Menschen mit geringem Einkommen gründen. Nachdem Leena jedoch einen Autounfall mit schlimmen Folgen hat, zerschlagen sich diese Pläne. Als es bei einer Sportveranstaltung einen Toten gibt und die Leiterin des Gewaltdezernats der Espooer Polizei zurücktritt, kehrt Maria an ihren alten Arbeitsplatz zurück, um die Sondereinheit zu leiten, die den Mord untersucht. Sie hat es mit einem Fall zu tun, in dem die Dinge ganz anders liegen, als es den Anschein hat. Und in dem zu viele Menschen die Polizei auf die falsche Spur lenken.
Verlag: Kindler | Hier bestellenAmazon



Christine Nöstlinger, Pudding-Pauli rührt um Christine Nöstlinger | "Pudding-Pauli rührt um"
Eva Rossmann: "Ein köstlicher Kinder-Koch-Krimi, der auch durchaus für Erwachsene zu empfehlen ist. Christine Nöstlinger gelingt es wieder einmal, sich ohne falsches Getue in das Leben eines Kindes hineinzuversetzen. In diesem Fall ist es eben Pudding-Pauli, kein klassischer Held, dafür ein beachtlicher Koch mit einem klugen Blick auf das, was ihn umgibt."

Verlagsinfo: Pudding-Pauli hat zwei hervorstechende Eigenschaften: Er kann für einen Elfjährigen ganz beachtlich kochen – und er besitzt die Kombinationsgabe eines echten Detektivs! Als Klassenkollegin Lea ein goldenes Herz gestohlen wird, setzen Pauli und seine beste Freundin Rosi alles daran, den kniffligen Fall zu lösen. Und für das tägliche Mittagessen muss auch gesorgt werden, denn mit leerem Magen können die beiden keine Diebe verfolgen ... Mit allen Rezepten zum Nachkochen!
Verlag: Ueberreuter |Hier bestellenAmazon


Christoph Wagner, Gefüllte Siebenschläfer. Ein Carozzi-Krimi. Christoph Wagner | " Gefüllte Siebenschläfer. Ein Carozzi-Krimi."
Eva Rossmann: "Ein wunderbar schräger Krimi rund um den Archäologen Mario Carozzi, der ganz dringend einen Job braucht und daher die Sammlung antiker römischer Grabsteine in einem Dorf an der Adriaküste betreut. Bis sein Boss auf die Idee kommt, das ganze in ein „Profit-Center“ zu verwandeln. Ich mag den Krimi nicht nur wegen der köstlichen kulinarischen Einlagen und der liebevoll gezeichneten Figuren, besonders liebe ich den intelligenten Humor, der den ganzen Roman bis hin zum lauten Ende, prägt. Christoph Wagner ist ein ausgezeichneter Kochbuchautor und Gastronomiekritiker – aber ich wünsch mir, dass er in Zukunft vor allem Krimis schreibt!"

Verlagsinfo: Mario Carozzi, Archäologe und nach mehrjährigem Mexikoaufenthalt Maya-, Azteken- und vor allem Chiliexperte, kehrt nach Europa zurück, wo er sich mit Gelegenheitsjobs in Heimatmuseen über Wasser hält. In der adriatischen Inselstadt Balaor bewirbt er sich nun als Leiter des dortigen Lapidariums.
Carozzi soll diese bislang unscheinbare Sammlung antiker römischer Grabsteine in ein Profit-Center verwandeln. Und will dort – gemeinsam mit der befreundeten Köchin Gilda – Gerichte nach den Rezepten des altrömischen Feinschmeckers Apicius servieren. Doch sein Aufenthalt auf der Insel wird begleitet von mysteriösen Todesfällen und seltsamen Ereignissen, die ihn allmählich selbst in arge Bedrängnis bringen ...
Verlag: Haymon | Hier bestellenAmazon

[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN


5 Tipps von Ines Hofbaur

5 Tipps von Maria Mayr-Munoz

5 Tipps von Doris Pulker-Rohrhofer

5 Tipps von Julia Nauhaus

5 Tipps von Daniela Emminger

5 Tipps von Birgit Kuras

5 Tipps von Zoe Straub

5 Tipps von Hertha Kratzer

5 Tipps von Martina Ebm

5 Tipps von Paula Bolyos

5 Tipps von Eva Herzig

5 Tipps von Ruth Brauer-Kvam

5 Tipps von Mieze Medusa

7 Tipps von Violetta Parisini

5 Tipps von Julya Rabinowich

5 Tipps von Yasmo

4 Tipps von Christiane Wenckheim

5 Tipps von Claudia Unterweger

5 Tipps von Bettina Leidl

5 Tipps von Susanne Scholl

5 Tipps von Petra Draxl

5 Tipps von Eva Blimlinger

5 Tipps von Margit Fischer

5 Tipps von Clara Luzia

5 Tipps von Eva Glawischnig

5 Tipps von Konstanze Breitebner

5 Tipps von Beate Maxian

5 Tipps von Renate Danler

5 Tipps von Angela Schneider

5 Tipps von Alexandra Metz-Valny

5 Tipps von Bettina Hering

5 Tipps von Nina Blum

5 Tipps von Agnes Husslein- Arco

5 Tipps von Barbara Prammer

5 Tipps von Anna Koschka

5 Tipps von Susanna Zapreva

5 Tipps von Ruth Wegerer

5 Tipps von Edith Heller

5 Tipps von Petra Hartlieb

5 Tipps von Petra Gregorits

5 Tipps von Sonja Hammerschmid

5 Tipps von Christa Kummer

5 Tipps von Petra Zizenbacher

5 Tipps von Cordula Reyer

5 Tipps von Ulli Sima

5 Tipps von Daniela Enzi

5 Tipps von Doris Rose

5 Tipps von Karola Kraus

5 Tipps von Rotraud Perner

5 Tipps von Brigitte Hamann

5 Tipps von Stephanie Lang-Kral

5 Tipps von A. Schöler-Haring

5 Tipps von Onka Takats

5 Tipps von Johanna Rachinger

5 Tipps von Susanne Pöchacker

5 Tipps von Hanni Rützler

5 Tipps von Christina Stürmer

5 Tipps von Nina Hartmann

5 Tipps von Ellen Müller

5 Tipps von Danielle Spera

5 Tipps von Elfriede Hammerl

5 Tipps von Sasha Walleczek

5 Tipps von Alex. Riener

5 Tipps von Dr. Dagmar Schratter

5 Tipps von Miki Malör

5 Tipps von Mika Vember

5 Tipps von Eva Rossmann

5 Tipps von Brigitte Jank

5 Tipps von Renée Schroeder

5 Tipps von Sandra Frauenberger

5 Tipps von Cloed Baumgartner

5 Tipps von Ute Bock

5 Tipps von Dr. Ingrid Kapsch

5 Tipps von Dr. Gabriele Zuna-Kratky


 

 

die stadtspionin